Monatsarchiv

Unfair.

Durch das Katzenforum in welchem ich bin, kann ich am Leben einiger Katzen teilhaben. An manchen wenig, deren Namen kann ich mir auch kaum merken. An anderen mehr. Sei es weil sie mir einfach besonders gut gefallen und deshalb ins Auge gestochen sind oder weil ihre Dosine viel über sie berichtet und ich so das Gefühl kriege, sie zu kennen.

So eine wie eben jene letztere ist diese Tage verunfallt und gestorben :-(
Und es hat sovieles in mir aufgewühlt. Bei vielen Berichten über sie, Ronja hiess sie, dachte ich, wie ähnlich sie und Kyra sich doch sind. Ihr Tatendrang, ihre Neugier, ihre intelligente Art… Und nun ereilt sie, genau wie Kyra, ein viel zu früher Tod. Das Leben ist so verdammt ungerecht und ich hadere immer noch sehr damit. Nicht mehr täglich. Nur wenn was an der Wunde zupft, so wie heute.

4 comments to Unfair.

  • Dagmar Thrien

    Das kann ich gut verstehen. Ich finde, Du bist verdammt tapfer. Denn im Gegensatz zu Ronjas Dosis und zu mir weißt Du ja bis heute nicht, was mit Kyra passiert ist. Ich konnte mein Karlchen wenigstens nach Hause holen….und trotzdem fehlt er mir jeden Tag. Trotz der anderen, die noch da sind. :(

  • anjule

    … ich bin auch ganz sprachlos über das Schicksal, das Ronja´s Dosi im Moment ereilt :-(
    Kann mir gut vorstellen, wie das alte Wunden, die wahrscheinlich nie ganz verheilen, wieder aufreißt.

    Traurige Grüße
    Jule

  • cheesy

    Ach Dagmar, mit tapfer sein hat das nichts zu tun. Was bleibt mir anderes übrig als mich mit der Welt weiterzudrehen? :-(

    Anjule, Maunzii tut mir irre leid. Ich wäre wohl durchgeknallt wenn ich in so kurzer Zeit nicht nur eine Katze verloren hätte sondern die zweite auch noch angefahren in die Tierklinik hätte bringen müssen. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie schlimm das ist :-(

  • Brigitte

    Cheesy hat recht, es mag tapfer klingen und aussehen, aber ganz tief drinnen wird es immer weh tun. Die Trauer wird nur überdeckt von der Normalität des Alltags und man sieht sie nicht mehr auf den ersten Blick. Selbst nach 10 Jahren fehlen mir meine Papageien noch, trotz der tröstenden Fellbündel, die ich jetzt verwöhnen darf.

Leave a Reply

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>