Monatsarchiv

Bodensee-Ausflug, natürlich vegan.

Wir wollten ein paar Tage verreisen, nicht weit, und wenn möglich umweltverträglich. Mein ökologischer Fussabdruck gibt mir weiterhin zu denken und mein Ziel für 2012 ist es, viel viel weniger zu fliegen!
Nachdem einige Städte, welche per Zug erreichbar gewesen wären, wegen zu langer Anreise oder fehlender Motivation beim einen Teil des Ehepaars ;-) gescheitert sind, suchten wir nach gemütlichen Hotels, die uns einfach für 3 Tage von hier weg entführen würden. Dabei stiess ich auf interessante Websites, in denen umweltverträgliche, biologische oder vegetarische Hotels zu finden sind:

>> Verträglich reisen
>> Biohotels

Gefallen haben uns dabei z.B. Biohotel Schratt welches auf Wunsch auch vegane Küche anbieten würde. Es ist interessant zu sehen, was es eigentlich in dieser Hinsicht für sinnvolle Übernachtungsmöglichkeiten gibt, die man vielleicht auch eher als andere unterstützen sollte? Nun ja, ein ander Mal… denn schlussendlich gelandet sind wir einem schönen, neuen Spa-Wellness-Hotel am Bodensee, zwischen Lindau und Friedrichshafen.

Aber zurück zur Anreise: Natürlich hatte ich mich bereits mit veganen Snacks eingedeckt; ich bin da immer noch etwas ängstlich, dass ich als Veganer unterwegs verhungern könnte ;-) Als wir dann aber unterwegs direkt an einem DM vorbeifuhren, musste ich einfach rein! Wann immer ich Produkte suche erhalte ich entweder hier im Blog oder auf vegan.de die Antwort à la “…kennst du Produkt XY aus DM? … oder gibt es DM bei euch nicht?”. Ja genau, den tollen, sagenumwobenen DM gibt es bei uns nicht *seufz* Aber nun war ich endlich in einem und habe u.a. den oft erwähnten veganen Rasierschaum gekauft. Zumindest hoffe ich, dass ich den richtigen gekauft habe ;-)
Aber natürlich habe ich nicht nur Rasierschaum gekauft, wie könnte man auch in so einem Laden. Der hat echt tolle Sachen – und vor allem auch vegane Leckereien! Wie z.B. diese Knusperkringel oder die Obst-Waffeln, bei denen ich erst gar nicht glauben konnte, dass sie wirklich vegan sind. Sind sie es aber :-)

Leckerer dm-Einkauf

Leckerer dm-Einkauf

Beispiel einer perfekten Deklaration

Beispiel einer perfekten Deklaration

In dem Einkaufsladen nebendran haben wir uns dann auch gleich ein kleines Mittagessen gegönnt: Für mich gab es Salat vom Buffet. Okay, einige Salate scheiden leider neu nun aus weil sie bereits ein Dressing angerührt haben, dass mit Garantie nicht vegan ist, aber die Auswahl reicht eigentlich immer noch. Veganer verhungern also doch nicht so schnell ;-)

Weiter ging es dann nach Lindau. Wenn das Wetter schon so schön war (was es nur noch am Donnerstag bleiben sollte). Lindau ist wirklich sehr härzig, wenn auch wohl im Sommer mit Leuten gut bedient.

Hafen von Lindau

Hafen von Lindau

Später in unserem Hotel angekommen haben wir uns gleich mal einen Tisch für das Abendessen reserviert. Wir hatten zuvor angefragt ob es die Möglichkeit für veganes Essen gibt, und eine entsprechende Bestätigung erhalten. Gespannt gingen wir also essen und ja doch, problemlos gab es zur Vorspeise natürlich einen Salat und als Hauptgang gab es Gemüse aus dem Wok mit Kokosmilch und Tofu.

Der nächste Morgen – Frühstücksbuffet. Grundsätzlich ja eh kein Problem, nur reduzierte Auswahl. Aber wenn ein Hotel auch eine gewisse Auswahl an Früchten bietet, dann reicht doch eigentlich Brot mit Konfitüre und Früchte, nicht? Mir zumindest fehlt da nichts. Und ich weiss, wenn ich wieder zuhause bin gibt es auch wieder Joghurt, Pfannkuchen, Müesli mit Sojamilch usw.

Danach schauten wir uns Ravensburg an und auch das Ravensburg-Museum, welches echt cool gemacht ist. Auch Ravensburg selber ist einen Besuch wert, wenn auch dieser bei schönem Wetter garantiert, naja, eben schöner gewesen wäre :-)

Ravensburg bei Regen

Ravensburg bei Regen

Ravensburg Museum

Ravensburg Museum

Leseecke im Ravensburg Museum

Leseecke im Ravensburg Museum

Einmal mehr wurde meine Angst als Veganer unterwegs zu verhungern als unbegründet bestätigt. In einem kleinen italienischen Café war zwar die Tomatensuppe die ich gerne gehabt hätte eine Tomatencrèmesuppe, aber wie Ihr seht sind wir trotzdem voll auf unsere (veganen) Kosten gekommen:

Antipasti

Antipasti

Bruschetta

Bruschetta

Focaccia

Focaccia

Auch wenn das Hotel sicher noch eine zweite vegane Idee gehabt hätte, so gingen wir am zweiten Abend auswärts in die lokale Pizzeria. Da mir nicht so nach Pizza war (obwohl diese ja grundsätzlich vegan ist, wenn man einfach den Käse weglässt…) habe ich mir einen Teller Spaghetti mit Tomatensauce bestellt und dazu noch extra Auberginen. Il Signore meinte, es gäbe doch dann die Tagliatelle con Ricotta und Auberginen, aber nachdem ich ihm erklärt hatte, dass ich eben keinen Ricotta will, war die Abänderung der normalen Spaghetti auch kein Problem.

Ihr seht, die kurze Auszeit tat nicht nur zwecks Luftveränderung gut, sie war auch einmal mehr ein Zeichen dafür, dass veganes Leben im Alltag umsetzbar ist. Man muss es nur wollen. Und dass das nicht immer so einfach ist, darüber erzähle ich Euch ein ander Mal…

7 comments to Bodensee-Ausflug, natürlich vegan.

  • Malchus

    Da hat jemand meine Heimat besucht :) Freut mich das es euch gefallen hat!

  • cheesy

    Wäre im Frühling und bei etwas mehr Weitsicht auf den See (war etwas arg neblig) bestimmt noch schöner :-)

  • galadria

    die antipasti sehen voll lecker aus!! nur bei der pizza/focaccia wäre ich vorsichtig. gerade hier bei uns in der schweiz machen viele pizzerien den teig mit milch. dachte auch immer, dass pizza grundsätzlich vegan ist, wenn man den käse weglässt und nen gemüsebelag nimmt, musst dann aber feststellen, dass viele milch in den teig mischen. angeblich werde er dann knuspriger beim backen.

    ich habe hier wo ich wohne mittlerweilen eine pizzeria gefunden, die den pizzateig extra für mich ohne milch zubereitet. geht aber leider halt nur auf vorankündigung.

  • cheesy

    Die 2x als ich auswärts Pizza essen war habe ich nachgefragt. Du hast recht, bei der Focaccia habe ich das nicht gemacht…

  • cheesy

    Hier ist nun übrigens noch der ganze Reisebericht zu finden:
    http://www.cheesy.ch/reisen/lindau_ravensburg.htm

  • also, schon noch sehr mager, das vegane Leben am Bodensee. Da schickt essich ja, dass ich die o.g. homepage (www.bodensee-vegan.eu) kreiert habe, die als veganes Netzwerk alles Vegane (aber auch Vegetarische)rund um den See und Umland mit entspr. Hinweisen auf Restaurants/shops,Aktive, Veranstaltungen/Events anbietet.
    Es gibt da dann schon so einige vegane/vegetarische Restaurants.

    Also beim nächsten Besuch meineSeite vorher besuchen, dann reist es sich doch ein wenig leichter

  • cheesy

    Hey super, hab herzlichen Dank für den Link! Wir werden bestimmt wieder einmal ein verlängertes Weekend am Bodensee verbringen und dann komm ich sehr sehr gerne auf deine Website zurück.

Leave a Reply

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>