Monatsarchiv

Das vegane Käsefondü. Vondü sozusagen.

Bereits vor meiner Zeit als Veganerin haben wir uns an einem veganen Käsefondü versucht: >> Das vegane (Käse-)Fondü Aus diesem Grundrezept hat mein Master of Vondü dann das Rezept weiter perfektioniert. Einige Vondüs später ist es jetzt einfach nur noch bedingungslos lecker, einfach perfekt.

Das vegane Käsefondü – Vondü-Rezept:

Man nehme:

  • 1 Tasse Hefeflocken
    (die von Vegusto finden wir die leckersten, weil sie nicht so säuerlich sind; auch optisch ist die Farbe hier am schönsten)
  • ½ Tasse Mehl
  • 1 TL Salz
  • Knoblauchgranulat oder –pulver sowie frische Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Weisswein
  • 100gr Margarine
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Biosenf
  • Und das wichtigste: Von eingelegten Knoblauchzehen im Glas 3 EL des Öles!

All diese Zutaten verrührt man nun mit einem Schwingbesen und lässt die Masse unter stetigem rühren aufkochen. Danach falls gewünscht auch noch Knoblauchzehen aus dem Glas hinzugeben (ich persönlich mag die frischen Knoblauchstücke lieber).

Konsistenz prüfen! Entweder mehr Flüssigkeit (Wein oder Wasser) oder mehr Maizena hinzugeben.

Wenn die Masse schön crémig ist würzen: Mit Pfeffer, Muskat, Paprika und weiteren Gewürze nach Wunsch.
Danach geschnittene Champignonsscheiben hinzugeben und nochmals ein paar Minuten köcherln lassen.
Achtung: Durch die Pilze wird die Masse noch etwas dicker, zuvor darf sie also etwas flüssiger sein.

Parallel dazu: Brotstücke schneiden, Kartoffeln zubereiten, Brokkoli kochen. Birnen (ungekocht) passen auch sehr gut.

Enjoy the Vondü :-)

Das vegane Käsefondü...

Das vegane Käsefondü...

23 comments to Das vegane Käsefondü. Vondü sozusagen.

  • PD

    “Master of Vondü” hat es verdient, in http://veggie-blogger-network.blogspot.de/p/veggie-vorterbuch.html integriert worden zu sein … :-)

  • cheesy

    :-) Danke Dir. Und: Nicht nur verlinken, auch mal ausprobieren :-)

  • Das sieht suuuper gut aus und könnte meine unerwünschten Ofenkäse-Gelüste stillen…

  • cheesy

    Also es schmeckt schon nicht wie gebackener Käse… es ist… anders. Aber wirklich sehr sehr lecker!

    Wir haben die Hefeschmelze ja auch als Käseersatz auf der Lasagne ausprobiert, das hat mich dann ehrlich gesagt weniger überzeugt.

  • [...] “Und im Winter, so ganz ohne Fondü, ne das wär nichts für mich.” > Für mich auch nicht, darum hatte ich letzten Winter auch sicher 6x mein veganes Fondü [...]

  • [...] (dann einfach mit Hefeschmelz oder No-Muh-Melty statt Mozarella), ja sogar Fondü (in der veganen Vondüversion), Gerichte mit einem leckeren Rahmsäuceli (mit dem Sojarahm von Provamel), esse Knödel (zum [...]

  • [...] Das vegane Käsefondü. Vondü sozusagen. « Cheesys Blog… go vegan! Eine Schweizerin i(s… 6. Mai 2012 at 14:57 [...]

  • [...] vegane (Käse-)Fondü « Cheesys Blog… go vegan! Eine Schweizerin i(s)t vegan… bei Das vegane Käsefondü. Vondü sozusagen.rapunzelen bei Mein Berlin, mein schönes Berlin. Mein tolles veganes Berlin!Nya bei Vegane [...]

  • Ronald

    Erstmal danke für das Kochen dieses Rezepts. Ich kann nur Erahnen, wie viel Mühe und viele Versuche dahinter stehen. Leider ist das Gericht überhaupt nicht mein Geschmack gewesen:Die Grundgeschmackskomponenten Hefe und Weißwein sind leider nicht mein Fall, eine Alternative zu Käse ist leider noch nicht da. Trotzdem nochmal danke.
    LG aus Berlin
    Ronald

  • cheesy

    Echt jetzt? Hm… Okay… Ich mag dafür die anderen Vondüvariationen (so die fixfertigen von Vegusto oder so) nicht. Hab ich neulich gerade wieder mal probiert, da mag ich den Geschmack einfach gaaar nicht.

  • Isabelle Nuenninghoff

    Hallo Cheesy, wir haben gestern zur gebührenden Abschiedfeier für das alte Jahr spontan Dein Vondue genossen und waren weg von den Socken. TOTAL LÄGGA und KEIN VERGLEICH mit den Fake-Fondue Alternativen im Handel (die wurden die letzten Jahre getestet ;-) ). Wir waren begeistert und immens froh, dass wir unser Fondueset (im Gegensatz zum Raclette Set) noch nicht verschenkt haben. Ein ganz DICKES und HERZLICHES DANKE SCHÖN für dieses tolle Rezept. Kleiner Nebeneffekt vom Vondue – die Bude stinkt überhaupt nicht. ;-) ))))) Dir und Deinen Lieben ein tolles 2014. Vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg. LG aus Zürich von Isabelle & Antonio

  • Isabelle Nuenninghoff

    …. ich hänge noch mal kurz für den Vorgängerposter an, dass ich bei Käsealternativen nur ganz schwer zu begeistern bin. Ich bin – glaube ich die letzte – die über die gängigen Alternativen (inkl. Wilmersburger) aus dem Häuschen gerät. Gerade deshalb hat mich dieses Vondue Rezept so ganz besonders begeistert.

  • cheesy

    Das freut mich wirklich sehr! Perfekt! Geht mir genauso. Aber ist auch schön zu lesen, wenn andere genauso Freude (und vollgefressene Mägen :-) ) haben.

  • Christian

    Hallo Cheesy,
    hier gibt es gleich Dein Vondü. Bereits zum dritten (oder schon vierten?) Mal. Mehr brauch ich eigentlich nicht sagen. Mach ich aber.

    Jedes Mal denke ich nach dem Verzehr des Vondüs, ich müsste hier unbedingt mal ein ganz großes Lob loslassen. Das Problem dabei war bisher, dass nach dem Genuss die Motivation stark Richtung wenig bis gar nicht mehr bewegen tendiert. Heute denke ich endlich vorher dran und bedanke mich ganz herzlichst. :)

    Ich nehme etwa eine halbe Tasse mehr Flüssigkeit, da es uns sonst zu dickflüssig gerät. Und gerne auch einen ordentlichen Schuss Kirschwasser (über dessen Status auf der Vegan-Skala ich mir allerdings nicht so ganz im klaren bin…).

    Hungrige Grüße
    Christian

  • cheesy

    Lieber Christian,
    ich habe deinen Text natürlich gleich meinem Mann vorgelesen, denn ihm gehört das Lob. So schön, dass Ihr’s genauso lecker findet wie wir, das freut mich wirklich sehr! Ist doch lässig wenn man merkt, dass man liebgewonnene Speisen genauso lecker auch in tierleidfrei essen kann.

    Apropos – die schlussendliche Abstimmung (mehr Wasser, mehr Hefe, mehr Gewürz) ist natürlich auch je nach Geschmack, bzw. Probieren.

  • [...] und Raclette sind was total leckeres. Fürs Fondü haben wir einen guten Ersatz gefunden mit dem veganen Vondü, raclettiert haben wir seither nur 1x. Und jetzt [...]

  • Tina-Lis

    Danke für das tolle Rezept! Wir haben es gerade ausprobiert und reiben uns die Bäuche… Es war richtig lecker und mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass wir das gemacht haben. So kommt man gut ins Neue Jahr! Beste Grüße!

  • Isabelle

    Bei uns geht es jetzt erst mit den Vorbereitungen los ;-) ))) Wir freuen uns schon auf ein Läggäres Vondüe.

  • cheesy

    Ja feeeeeeeeein das freut mich natürlich sehr!!!

    Ooooch ja ich will auch mal wieder Vondü essen… ehrlich gesagt kommt man mit zwei Kids irgendwie nie mehr in Ruhe dazu *ompf*

  • Steffi

    Ich habe dein Rezept gestern ausprobiert. Es hat uns so gut geschmeckt, dass wir uns heute nochmal eine Portion gemacht😊
    Vielen Dank dafür

  • cheesy

    Ooooh so schön! Das freut mich sehr! Ach ich will auch wieder mal! Gleich mal Schatzi motivieren muss :-P

Leave a Reply

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>