Monatsarchiv

Biolandhaus Arche in Kärnten (Österreich).

Unser diesjähriger Sommerurlaub sollte etwas grüner werden, weshalb wir uns gegen Flugreiseferien und für Autoferien entschieden. Und so landeten wir in Österreich, genauer gesagt in der Region Kärnten. In erster Linie nicht, weil wir schon immer mal nach Kärnten wollten, sondern eigentlich hatten wir erst die Unterkunft die uns gefiel und dann schauten wir uns die Region genauer an. Und so landeten wir für 5 Nächte im

Biolandhaus Arche in Eberstein

Biolandhaus Arche

Biolandhaus Arche

Die Arche liegt ob Eberstein in der Höhe (in Sankt Oswald) mit einem sehr schönen Ausblick auf die Umgebung.

Lageplan von Eberstein

Lageplan von Eberstein

Das Haus liegt an einer ruhigen Lage und bietet verschiedene Arten von Zimmern an. Wir hatten das Komfortzimmer Panoramablick.

Die Küche ist vegetarisch, vollwertig, mit regionalen Produkten aus fast ausschliesslich biologisch-zertifiziertem Anbau. Auf Wunsch erhält man auch veganes Essen; natürlich der Grund für mich, warum ich dorthin wollte.

Und wie war es nun?

Die Anreise dauerte ewig, seufz… Wir trafen dafür genau auf den wunderschönen Sonnenuntergang hin ein. Das war zwar nicht der, sondern der stammt von einem anderen Abend, zeigt aber schön die Stimmung, die man von der Arche aus geniessen kann:

Wunderschöne Sonnenuntergangsstimmung von der Arche aus

Wunderschöne Sonnenuntergangsstimmung von der Arche aus

Wir haben kurz das Zimmer bezogen und mussten, bzw. durften dann auch direkt zum Abendessen gehen. Das findet nämlich pünktlich ab 7 Uhr statt und ziemlich zackig werden die 4 Gänge aufgetischt. Die bestanden jeden Tag aus etwas Salat, einer Suppe, einem Hauptgang und einem Dessert. Fotos davon gibt es ausnahmsweise keine, ganz ungewohnt, gell :-) Aber ich beschreib dafür:

Der Salat war nicht sonderlich kreativ und – für mich etwas erstaunlich – in der Normalversion immer nur vegetarisch und nicht vegan. Ich musste jeden Abend wieder erwähnen, dass ich gerne einen veganen Salat hätte, was ich persönlich etwas nervig fand. Zudem hätte der Salat etwas grösser und origineller sein dürfen.

Die Suppen waren, von der einmal eher eintönigen Bouillonsuppe abgesehen, seeeehr lecker! Z.B. gab es Kürbissuppe *njam*

Der Hauptgang sah auf den ersten Blick etwas klein aus und naja, war auch nicht wirklich viel, aber da man ja auch bereits was im Magen hatte, reichte es eigentlich. Ich fand das Essen meist sehr lecker und auf jeden Fall sehr gesund :-)

Die Desserts haben mich persönlich jetzt nicht umgehauen, wobei ich natürlich auch immer einen Sonderfall in vegan kriegte. Ich glaube, sie haben auch die Desserts eher gesund als süss-lecker machen wollen ;-)

Die beiden schönen Abende konnte man übrigens draussen essen und somit den Sonnenuntergang geniessen, schön.

Apropos Essen: Frühstück, bzw. Frühstücksbuffet gibt es bis 10 Uhr und dieses ist wirklich lecker. Es hat nebst den für Veganer ungeeigneten Sachen wie Käse (von Kuh und Ziege), Eier & Co. auch viele vegane Aufstriche, Gemüsedipps, frische Früchte, Brot, Marmelade, Müesli, Provameljoghurt… Das Einzige was mir fehlte war Orangensaft.

Zurück zum Zimmer: Beim ersten Betreten dachte ich, hm, eher klein. Aber ziemlich schnell fühlte ich mich sehr wohl dort. Was vor allem daran lag, dass ich einfach herrlich schlief! Ich habe in den Ferien noch selten so gut geschlafen wie im Biolandhaus Arche. Ob das nun daran liegt, dass sie radiästhetisch ausgemutet sind (was auch immer das heissen mag :-) ) weiss ich nicht. Aber ich schlief einfach perfekt und das ist für mich etwas vom wertvollsten.

Komfortzimmer Panoramablick

Komfortzimmer Panoramablick

Was das schlafen auch so gut machte, war die Ruhe. Von draussen her war, abgesehen von einigen Zimmergenossen die sich früh morgens auf dem Balkon begrüssen mussten, kaum was zu hören. Und von innen im Haus war es auch sehr ruhig, bzw. hatte man gegen den Flur eine Zwischentür, die auch einiges gedämmt hat. D.h. man tritt ein in einen Flur, denn kommt rechts das Bad und geradeaus durch eine weitere Tür der Schlafraum.

Das Bad selber ist okay, was es halt so braucht (natürlich hat es auch eine Dusche, aber es hatte halt nicht alles Platz auf dem Foto).

Badezimmer

Badezimmer

Zum Zimmer gehört auch ein kleiner Balkon, auf welchem man schön Nachmittags- und Abendsonne hat; aber leider nur zwei unbequeme Stühle…

Mini-Balkon

Mini-Balkon

Balkonaussicht

Balkonaussicht

Den ersten Tag hatten wir noch super Sonne und genossen, nach der langen Autofahrt, das fare niente vor dem Haus im Liegestuhl. Es hat ziemlich viel Umschwung rund um die Arche und viele Stühle, in die man sich reinfläzen kann.

Seitenansicht der Arche

Seitenansicht der Arche

Eingang zur Arche

Eingang zur Arche

Von der Arche aus hätte man eigentlich jede Menge wunderschöne Wanderwege, darunter auch diverse zu mystischen Kraftorten wie z.B. dieses Baumes hier:

Ort der Kraft

Ort der Kraft

Da das Wetter die nächsten Tage aber leider nicht so mitspielte, gingen wir dann eher ein wenig per Auto die Region erkunden. Der ausführliche Reisebericht dazu folgt in Kürze auf www.cheesy.ch :-)

Fazit zum Biolandhaus Arche:

Wunderschöne Umgebung, viel Natur, Ruhe und Entspannung.
Sehr bequeme Betten und ein ruhiger Schlaf :-)
Gesundes, auf Wunsch veganes, Essen.
Und da die Region Kärnten eh sehr schön ist: Durchaus empfehlenswert.

PS: Die Ferienfotos mit Reisebericht gibts hier >> www.cheesy.ch/reisen/kaernten.htm

3 comments to Biolandhaus Arche in Kärnten (Österreich).

Leave a Reply

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>