Monatsarchiv

Warum Veganer nicht zwingend dünn sein müssen…

Es ist ja irgendwie ein lustiges, sich haltendes Gerücht, dass es nur dünne Veganer geben soll. Gut, Veganer achten vielleicht mehr darauf was sie essen und haben prozentual sicher auch mehr gesunde Lebensmittel wie Gemüse und Früchte auf ihrem Speisezettel… Aber sind wir doch mal ehrlich: Wie soll ein Veganer hierbei dünn bleiben? :-)

Alles was die (vegane) Naschkatze so zum Leben braucht :-)

Alles was die (vegane) Naschkatze so zum Leben braucht :-)

Das war ein Teil unserer Ausbeute im Veganz, dem veganen Supermarkt in Berlin.
Siehe Blogbeitrag: >> Mein Berlin, mein schönes Berlin. Mein tolles veganes Berlin!
Noch habe ich nicht alles ausprobiert, aber der Grossteil ist verputzt. So z.B. die

Choco Cross Kiss White
Weisse Schokolade muss in mir die Erinnerung an alte Zeiten, an Ostern und deren weisse Osterhasen hervorrufen. Die zwei bisher ausprobierten veganen weissen Schokoladen haben dieses Ziel leider jeweils verfehlt. Aber die Choco Cross Kiss White :-O Boah! Ich wollte ja eigentlich nur 2, 3 Stückchen probieren… und auf jeden Fall hatte ich vor, meinem Schatz auch ein paar übrig zu lassen. Aber Ihr kennt das sicher mit den guten Vorsätzen ;-) Und schwuppdiwupp waren alle in mir verschwunden. Soooo lecker waren die!

Oder dann ass ich die

Hazelnut Waffles
Solche Waffeln gibt es hierzulande eigentlich immer nur mit Honig als Süssstoff und da ich eine der Veganerinnen bin, die auch keinen Honig konsumieren möchte, gibt es somit leider auch selten Waffeln für mich. Ausnahme ist wenn wir im Ausland bei einem dm vorbeifahren, denn der kennt auch vegane Waffeln. Oder natürlich eben der Veganz, der mir diese Leckerei hier bescherte *njamnjam* Sehr zu empfehlen!
Ich hatte die Dinger mit in der Firma und ganz witzig war als ich die zweite Veganerin in der Firma fragte, ob sie auch gerne eine Waffel hätte, wie sie automatisch mal mit “nein danke” antwortete. Der Standardsatz eines jeden Veganers bei Süsskram oder? Bis sie realisiert, dass es ja ICH bin die fragt, ergo die Waffeln auch für sie sind :-)

Ach und die

Nuss-Mandelecken
Die lebten ja auch nicht wirklich lange :-) Sowas in der Art kaufte ich früher ja wirklich öfters mal beim Beck, aber nun…? Da kann man in der Bäckerei ja gucken wie man will, als Veganer wird man da leider nicht fündig. Diese Nuss-Mandelecken haben mich für monatelanges Warten entschädigt! Und waren nur wie gesagt leider viel zu schnell alle…

Als nächstes freue ich mich auf die Vanille-Kipferl *hihi*

So und was meint Ihr nun…? Müssen Veganer zwingend dünn sein? :-)

2 comments to Warum Veganer nicht zwingend dünn sein müssen…

  • J.

    Ich seh das wie du.
    Wenn ich in Berlin wohnen würde, wo es 1. ein Riesenangebot gibt und 2. vieles, gerade das vegane Fast-Food (Pizza, Vurst etc) dort total günstig ist, würde ich jeden Tag Essen gehen und ganz ganz schnell dick werden ;) Bestellt man, hält mich dann doch leider oder zum Glück der Preis oft ab, Unmengen dieser Nussecken oder die geilen Schokoriegel (wie Snickers und co) zu kaufen…

    Aber auch hier kann ich locker zunehmen. Ich backe einfach alles selbst. ;)
    Die Gefahr ist auch, dass man als Veganer alles isst, einfach weil es vegan ist, nur weil man sich eben so sehr freut, dass es beim Buffet vegane Muffins gibt oder im Supermarkt eine vegane Kekssorte.

    Es ist aber irgendwie egal, ob man ein “dicker” oder “dünner” Veganer ist, beides bietet dem Gegenüber gerne Anlass zur Kritik :(

  • cheesy

    Ich würde vor allem mindestens einmal die Woche eine vegane Pizza verdrücken. Man war das lecker und fehlt mir mega! *schnief*

    Und ja: Die Gefahr alles zu essen nur weil’s vegan ist kenne ich! So hab ich ja zu meiner Anfangszeit gleich mal einige Kilos zugelegt.

Leave a Reply

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>